Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Veranstaltungen 2018


In Zeiten des Wandels lassen sich auch Veranstaltungen nicht mehr einfach so planen. Mit dem Wandel mitfließen zu können bedeutet, aus dem Augenblick heraus zu leben und zu entscheiden. Wir sind gespannt darauf, was so entstehen möchte. Schau doch einfach hin und wieder herein - vielleicht ist ja etwas dabei, was dich berührt.

Wir freuen uns auf dich,
das
AHHA-Team
Andreas & Heike


Didgeridoo
Selbstbauworkshop
mit Spielkurs

Sa, 28.07.2018
10:00 - 18:00 Uhr

Infos hier


Indianerflöte
Selbstbauworkshop
mit Spielkurs

So, 29.07.2018
10:00 - 18:00 Uhr
Infos hier


 Unser neues Buch

Direktbestellung hierDirektbestellung hierNEUER MENSCH UND NEUE ERDE

Befindet die Menschheit sich aktuell innerhalb des größten Abenteuers ihrer Zeit?

Erleben wir sowohl die Geburt einer Neuen Erde, als auch die des Neuen Menschen?

Bricht unser Weltbild wie ein Kartenhaus in sich zusammen, da es auf falschen Annahmen und veralteten Glaubens -sätzen aufgebaut ist?

Hier mehr


Unsere Bücher

Direktbestellung hierDirektbestellung hierDIE BUCH-REZENSION

LEBENSQUELLE ODILIENBERG

Das magische Praxisbuch über Naturtherapie mit und an Kraftorten, anschaulich erklärt am Beispiel des Landschaftstempels Odilienberg.

Gibt es auch als E-Book!
Info


Direktbestellung hierDirektbestellung hierDIE BUCH-REZENSION

BODENSEE - HEILIGE LANDSCHAFT DER GÖTTIN

Geomantische Spurensuche nach Kraftorten am Bodensee

Info


Direktbestellung hierDirektbestellung hier

WUNDERLINGE - SCHLANGENEIER DER DRUIDEN?

Entdecke das Geheimnis dieser wundersamen "Baumknollen"

Gibt es auch als E-Book!
Info


Direktbestellung hierDirektbestellung hier

ZURÜCK IN DIE EINHEIT

Kontakte mit Naturwesen und Wunderlingen

Info



 

Alle Bücher sind versandkostenfrei im Buchhandel und online erhältlich! Direkte Verlagsbestellungen sind in der Regel schneller, als der Umweg über den Buchhandel und für uns, als Autoren, springt dabei auch mehr raus - eine kostenlose Möglichkeit für dich, wenn du unsere Arbeit unterstützen möchtest!

 

 -Inspirationsmedium & Wunderlingfrau


 

Gesegnet seien die verrückten Leute. Poeten, Außenseiter, Schreiberlinge, Mystiker, Maler und Troubadoure. Sie zeigen uns noch, wie man die Welt mit anderen Augen sehen kann.
-Jacob Nordby-

Tanzplatz für Feen

Bereits von Kindesbeinen an spreche ich mit der unsichtbaren Welt, doch das habe ich erst spät wirklich begriffen. Ich hielt diese Kontakte lange Zeit für gewöhnliche Selbstgespräche, erlangte durch diese jedoch so viel Inspiration, Trost und Rat, dass ich nie damit aufgehört habe. Als ich ihre wahre Tragweite endlich erkannte, erwies sich meine Begabung zum Formulieren und Schreiben schließlich zu einem Glücksfall. Heute finden diese Inspirationen ihren Weg in Bücher, Geschichten, Artikel und Videos.

Der Begriff INSPIRATIONSMEDIUM ist nicht sehr geläufig und obendrein messe ich ihm eine eigene Bedeutung zu. Wenngleich ich den Wortteil "Medium" verwende, stelle ich mich keineswegs als willenloser Kanal für andere Wesenheiten oder Kräfte zur Verfügung. Ich schreibe, doch es handelt sich dabei nicht um automatisches Schreiben und ich befinde mich auch nicht in Trance, sondern bin sehr wach, zentriert und bewusst. Dies vorweg, um Missverständnisse gleich aus dem Weg zu räumen.

Ein Medium ist eine Art Mittler und die Texte, die im Dialog mit meinem Selbst, der Erde, durch Wunderlinge und anderen Wesenheiten entstehen, sind inspirierend und erweiternd und doch bin ich keine passive Mittlerin - sämtliche Texte werden von mir mitgestaltet und tragen den Stempel meines eigenen tiefen Wissens. Immer wieder darf ich erleben, wie tief diese Dialoge und Botschaften andere Menschen berühren und inspirieren, was mich motiviert und anspornt, diesen Weg weiterzugehen und meine Texte auch weiterhin in die Welt zu tragen. Dies ist mein Beitrag für ein Neues-Menschsein im Einklang mit der Schöpfung - eine Berufung, der ich gerne folge.

Johann Kössner findet in seiner ersten Rundmail 2018 dazu folgende Worte:

>>...Was in der Substanz der Geistigkeit des Menschen noch kaum aktiviert ist, sind alle höhersinnlichen Fähigkeiten wie das Hellsehen, das Hellhören, der Zugang zum Tiefenwissen, vor allem aber die Kommunikationsfähigkeit mit Wesen, die sich in den höherdimensionalen Zonen in Verbindung mit uns befinden. Das alles und noch viel mehr sind keine Intelligenzkapazitäten, das sind reine Geistesgaben. ...<<

Auf Wunsch setze ich diese Fähigkeit auch für dich ein - z.B. bei Fragen an dein eigenes Selbst oder an Haus- und Gartengeister in deinem Umfeld.

Als Autorin schreibe ich nicht nur Bücher, sondern begleite außerdem Seminare und Vorträge bei Die Wandermagier. Schreibend kommuniziere ich mit sichtbaren und unsichtbaren Geschöpfen - während ich schreibe, betrete ich einen anderen Raum und erlange so Zugang zu Informationen, die mir sonst nicht zugänglich wären. Im Schreiben werde ich zur Schamanin, im Schreiben weite ich mich aus.

Mein Stamm

Die Leute meines Stammes sind leicht zu erkennen:
Sie gehen aufrecht, haben Funken in den Augen und ein Schmunzeln auf den Lippen. Sie halten sich weder für heilig noch erleuchtet. Sie sind durch ihre eigene Hölle gegangen, haben ihre Schatten und Dämonen angeschaut, angenommen und offenbart.

Sie sind keine Kinder mehr,
wissen wohl was ihnen angetan worden ist, haben ihre Scham und ihre Rage explodieren lassen und dann die Vergangenheit abgelegt,
die Nabelschnur abgeschnitten und
die Verzeihung ausgesprochen.

Weil sie nichts mehr verbergen wollen,
sind sie klar und offen.
Weil sie nicht mehr verdrängen müssen,
sind sie voller Energie, Neugierde und Begeisterung.
Das Feuer brennt in ihrem Bauch!

Die Leute meines Stammes kennen
den wilden Mann und die wilde Frau in sich
und haben keine Angst davor.
Sie halten nichts für gegeben und selbstverständlich,
prüfen nach, machen ihre eigene Erfahrungen und
folgen ihrer eigenen Intuition.

Männer und Frauen meines Stammes
begegnen sich auf der gleichen Ebene,
achten und schätzen ihr “Anders”-Sein,
konfrontieren sich ohne Bosheit und lieben ohne Rückhalt.

Leute meines Stammes gehen oft nach innen,
um sich zu sammeln,
Kontakt mit den eigenen Wurzeln aufzunehmen,
sich wiederfinden,
falls sie sich durch den Rausch das Lebens verloren haben.

Und dann kehren sie gerne zu ihrem Stamm zurück,
denn sie mögen teilen und mitteilen,
geben und nehmen, schenken und beschenkt werden.

Sie leben Wärme, Geborgenheit und Intimität.
Getrennt fühlen sie sich nicht verloren wie kleine Kinder und
können gut damit umgehen. Sie leiden aber an Isolation und
sehnen sich nach ihren Seelenbrüdern und -schwestern.

Die Zeit unserer Begegnung ist gekommen.

~~ Quelle unbekannt ~~